Sie können Ihre Rufnummern von Ihrem alten Anbieter mit zu Placetel nehmen. 


Eine Rufnummernportierung ist für Sie kostenlos und wir übernehmen die Korrespondenz mit Ihrem Altanbieter.


Sie können einzelne Rufnummern, alle Rufnummern oder auch einen Rufnummernblock portieren.


Der Portierungstermin hängt von Ihrer Vertragslaufzeit des Altanbieters ab.


Die Portierung von einzelnen Rufnummern und einem Rufnummernblock muss mit zwei getrennten Portierungsaufträgen abgehandelt werden. Auch wenn das Portierungsformular die Möglichkeit bietet einzelne MSN und Rufnummernblöcke einzutragen wird dies von den Carriern nicht akzeptiert und abgelehnt. 


Selbst wenn Sie gekündigt haben und das Kündigungsdatum bereits in der Vergangenheit liegt ist es möglich Rufnummern nachträglich zu portieren. Nach einer Kündigung liegen Ihre Rufnummern 3 Monate bei Ihrem ehemaligen Anbieter in Quarantäne. Innerhalb dieser Zeit ist eine nachträgliche Portierung möglich.